Titelverteidigung beim Staffellauf ums Autobahnkreuz Feuchtwangen

Start in Dombühl – Thomas Dahmen mit Nr. 41 (c) Jörg Behrendt
Wanderpokal gemischte Staffel

Am Samstag fand die 20. Auflage des Staffellaufes um das Autobahnkreuz Feuchtwangen statt. Ein besonderer Staffellauf, da hier eine Staffel aus 10 Läufern besteht und jeder Läufer eine anderen Streckenabschnitt zu laufen hat. Organisatorisch eine echte Herausforderung, der aber der veranstaltende befreundete Nachbarverein TuS Feuchtwangen, seit Jahren gerecht wird.

Wir als Titelverteidiger der gemischten Wertung (eine Staffel mit mindestens 2 Frauen) sind angetreten, um den Siegerpokal weiterhin in unseren Reihen zu halten. 

Hierzu hat Thomas Dahmen eine starke Abordnung des TSV Dinkelsbühl zusammengestellt. Die Läufer und Läuferinnen waren (in dieser Startreihenfolge):

  1. Thomas Dahmen
  2. Franz-Josef Heller
  3. Andreas Grimm
  4. Florian Zech
  5. Hans-Peter Strebel
  6. Pia Schweitzer
  7. Johannes Wüstner
  8. Kai Hammer
  9. Rainer Kirsch
  10. Marina Schenk
Staffelübergabe von Heller auf Grimm (c) Jörg Behrendt

Gestartet wurde in Dombühl auf der Highspeedstrecke nach Dombühl. Dabei konnte Thomas als Gesamtzweiter hinter Günther Seybold der Männerstaffel Run4Pace einen Vorsprung von 2:26 Min auf die zweite gemischte Mannschaft (Herrieder

4. Etappe nach Kühnhardt – Florian Zech

Aquathleten) herauslaufen. 

Der Rückstand auf die Crailsheimer Run4Pace wurde auf der folgenden Etappe von 2:18 auf 2:40 Minuten vergrößert. Danach konnten Andreas Grimm, Florian Zech und vor allem Hans-Peter Strebel den Rückstand auf 40 Sekunden reduzieren. 

Auf der 6. Etappe war dann Kay-Uwe Müller, der einer gute 31 Minuten für 10km laufen kann, für die Crailsheimer am Start. Mit 10 Minuten Vorsprung wurde der Sack zu gemacht und der Gesamtsieger stand damit fest.

v.l.n.r.: Schweitzer, Wüstner, Dahmen, Schenk,…

Um den Gesamtsieg bei der gemischten Wertung musste wir aber weiter kämpfen. Der Vorsprung von gut 7 Minuten sank zwischenzeitlich auf 4 Minuten um dann von unseren starken Schlussläufern/innen wieder auf 10 Minuten auszubauen.

Am Ende verteidigten wir damit klar unseren Pokal für die Wertung der gemischten Mannschaft und kamen als Gesamtzweiter mit 4:24:34 nach ca. 65km in Schillingsfürst ins Ziel.

Danke an dieser Stelle an alle Läufer und die Organisatoren des Staffellaufes und an Jörg Behrendt für die Fotos.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.